Covid-19: Wichtige Mitteilung an alle Mitglieder

Liebe Basketballer/innen, liebe Eltern,

Aufgrund der aktuellen Lage bezüglich des Covid-19 Virus hat der Basketballverband Rheinland-Pfalz den Spielbetrieb in allen Ligen bis auf weiteres ausgesetzt und den Vereinen empfohlen, auch den Trainingsbetrieb einzustellen (Quelle: https://bvrp.de/startseite/spielbetrieb-ausgesetzt/). Darüber hinaus haben sich mehrere Bundesländer, darunter auch Rheinland-Pfalz, zu einer Schließung von Schulen und Kitas für den Zeitraum von 16. März 2020 bis 20. April 2020 entschieden. Die Schließung bezieht sich ebenfalls auf die städtischen Sporthallen und Außensportanlagen. (Quelle: https://www.trier.de/rathaus-buerger-in/aktuelles/trier.de-news/coronavirus/). Weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Virus werden in allen anderen Lebensbereichen eingeleitet, denen wir uns als Basketballabteilung zum Schutz unserer Mitglieder anschließen.

Deshalb wird mit sofortiger Wirkung der Trainingsbetrieb der Basketballabteilung zunächst bis 20. April 2020 eingestellt.

Anschließend werden wir die Situation neu bewerten und hoffen, dass schnellstmöglich wieder Normalität einkehrt. Über weitere Entwicklungen halten wir Euch auf dem Laufenden und bitten um Verständnis für diese Maßnahme. Bleibt gesund!

Arno Folwill

Abteilungsleiter

3. Herren: Entscheidung um Meisterschaft

Die Bezirksligasaison neigt sich dem Ende entgegen und die 3. Herrenmannschaft hat als aktueller Tabellenführer die Chance den Titel in der Bezirksliga zu verteidigen. Am kommenden Samstagabend treffen die MJC Herren auf den Tabellenzweiten aus Konz und können sich mit einem Sieg bereits einen Spieltag vor Ende der Saison erneut die Meisterschaft sichern. Anpfiff in Konz ist am Samstag um 20h.

1. Herren: Niederlage in Illingen

Nach zuletzt 4 Siegen in Folge mussten die MJC Herren eine 96:76 (36:34) Niederlage beim Tabellenvorletzten in Illingen hinnehmen.

Ohne Tommy Spang, Max Bretz und den langzeitverletzten Antero Graser traten die Trierer die Reise ins Saarland an.

Im ersten Viertel begann Liga Topscorer Schikorski stark und erzielte 9 der ersten 12 Punkte auf Seite der Hausherren. Erst mit der Einwechslung von Henni Konermann lief es besser und die MJC’ler konnten den Rückstand aufholen.

Bis zur Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und so es ging mit einem leichten 2 Punkte Rückstand in die 2.Halbzeit.

Nach 2 Minuten Spielzeit verletzte sich Kapitän Christian Hubor und konnte auch im weiteren Spielverlauf nicht mehr eingreifen.

Die MJC Herren mussten so mit einer 6 Mann Rotation die letzten 17 Minuten bestreiten. Dies machte sich vor allem Defensiv bemerkbar. Wiederholt kam Illingen in gute Wurfpositionen und verwandelte aus der Distanz sicher. Insgesamt 16 Dreipunktwürfe standen auf Illinger Seite am Ende der Partie.

Die MJC Herren steckten jedoch nicht zurück und kamen auch nach zwischenzeitlichem 17 Punkten Rückstand nochmal auf 9 Punkte ran (35.Minute).

Vor 200 Zuschauern spielte sich Illingen jetzt in einen Rausch und traf selbst wildeste Würfe aus 9 Metern. Das es am Schluss 20 Punkte Unterschied waren, passte Coach Warmke nicht: „Illingen hat das Spiel heute verdient gewonnen, insbesondere die letzten 5 Minuten müssen wir jedoch aufarbeiten. So was darf uns nicht noch einmal passieren.“

Die erfolgreichsten Werfer auf MJC Seite waren Jannik Maier mit 23 Punkten und Denis Zubov mit 20 Punkten.

Am kommenden Sonntag geht es für die MJC Herren erneut ins Saarland. Gegner ist die TBS Saarbücken. Sprungball zur Partie ist um 16:00 Uhr.

1 Herren: Überzeugender Sieg im Spitzenspiel

Im Spitzenspiel der Oberliga setzen sich die MJC Herren gegen den TUS Treis-Karden mit 92:72 (55:48) durch und revanchierten sich so für die bittere Hinspiel Niederlage.
Dabei hielt das Spiel des Tabellenzweiten gegen den Tabellendritten alles was es versprach.

Die Hausherren konnten durch das Fehlen von Henrik Konermann und Julius Brixius mit nur 7 Spielern in die Partie gehen, starteten aber wie gewohnt mit ihrer Starting Five: Max Bretz, Tim Jarre, Jannik Maier, Denis Zubov und Tommy Spang und erwischten gleich den besseren Start.

Sichtlich beeindruckt von der Spielweise der Hausherren dauerte es 5 Minuten bis die Gäste aus Treis-Karden in die Partie fanden. Das es zu diesem Zeitpunkt bereits 13:0 stand, lag an der hervorragenden Abstimmung in der Offensive.
Auf Treiser Seite lagen die Nerven früh blank. Mit einem unsportlichen sowie einem technischen Foul brachten sie die MJC immer wieder an die Linie.
Besser lief es erst, als Marc Ernst die Partie für die Gäste übernahm und der Rückstand bis zur Viertelpause auf 31:18 verkürzte.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnittes stellten die Gäste auf Zonenverteidigung um. Dies wurde zunächst auch belohnt, weil die Hausherren viele offene Würfe nicht trafen.
Nach einer eigenen Auszeit lief es besser und die Offensive schaltete einen Gang hoch. Insbesondere Tommy Spang war ein ums andere Mal am Ring erfolgreich und erzielte 8 seiner insgesamt 15 Punkte in dieser Phase. Doch jedes Mal wenn die MJC’ler davonzuziehen drohten konterte Treis in seiner wohl stärksten Phase. So ging es mit einer 7 Punkte Führung in die Halbzeit.

Das 3. Viertel startete zu Gunsten der Hausherren. 3 erfolgreiche Dreier durch Denis Zubov und Tim Jarre ließen die Führung auf 13 Punkte wachsen und legten so den Grundstein für den Sieg.
Auch in der Verteidigung lief es besser für die MJC, die die defensiven Bretter dominierte und so keine zweiten Chancen zuließ.
Mit einer 77:61 Führung ging es in das letzte Viertel.

Treis-Karden startete mit 7 schnellen Punkten durch Felix Adams, der aufgrund seiner Foulprobleme nur reduziert eingesetzt werden konnte. Auf der Gegenseite trafen die MJC Herren weiter nach Belieben und konnten durch 8 Punkte in Folge von Tim Jarre die Partie schlussendlich deutlich gewinnen.

Aufgrund einer gesteigerten Defensivleistung, mit nur 24 zugelassenen Punkten in der 2. Halbzeit, festigt die MJC somit den zweiten Tabellenplatz.

„Es schon toll zu sehen, dass wir mit 7 Spielern über 40 Minuten ein Tempo gehen können, dass Treis-Karden, trotz 10 Spielern, nicht mithalten kann. Wir haben heute vor tollem Publikum als Kollektiv sehr gut gespielt und die hitzige Partie zu Recht für uns entschieden“, so MJC Coach Warmke

Die erfolgreichsten Werfer auf MJC Seite waren Tim Jarre mit 23 Punkten und Jannik Maier mit 22 Punkten.

Am kommenden Wochenende findet das erste von 4 verbleibenden Auswärstspielen in Illingen statt.
Für die abstiegsbedrohten Saarländer ist dies eine richtungsweisende Partie. Sprungball in Illingen ist am Samstag um 18 Uhr.

1. Herren: Ein Routinier als Matchwinner

Nach der bitteren Hinspiel Niederlage gelang den MJC Herren am Samstagabend die Revanche. Gegen die SG Baskets 98 Völklingen gelang ein überzeugender 85:67 (47:35) Erfolg.

Dabei erwischte Völklingen den besseren Start in die Partie und ging durch 3 Dreier von Christophe Mertzig mit 11:14 in Führung. Die knappe Gästeführung konterten die Hausherren mit einem 14:0 Lauf bis zur Viertelpause.

Bis zur Halbzeit konnte die Führung nicht weiter ausgebaut werden. Grund dafür war die überragende Trefferquote aus der Distanz. Allein 27 der 35 Gästepunkte erzielte Völklingen jenseits der 6,25 M Linie.

Positiv auf MJC Seite: Schnelles Umschaltspiel und ein hartes attackieren des Korbes, aus welchem 20 Freiwürfe resultierten.

Zu Beginn der zweiten Hälfte sah es so aus, als kämen die Gäste aus dem Saarland noch einmal ran. Durch ein kurzes Aufbäumen konnten sie den Rückstand nochmal auf 9 Punkte verkürzen. Dass es nicht noch knapper wurde, lag an der konstant guten Verteidigung und der strukturierten Offensive.

Ein Sonderlob verdiente sich Routinier Dominik Henter. „Ganz stark was er heute abgeliefert hat auf beiden Seiten des Feldes. Da merkt man seine ganze Erfahrung“, so MJC Coach Warmke.

Mit jeweils 17 Punkten waren Dominik Henter und Tim Jarre die erfolgreichsten Werfer in Reihen der Hausherren.

Nach der Fastnachtspause geht es am 29.02.20 gegen den aktuellen Tabellendritten aus Treis-Karden. Sprungball zur Partie ist um 20:00 Uhr.

Ü35 Herren mit Niederlage

Die Ü35 Herrenmannschaft hat am vergangenen Samstag Abend das Spiel um die Qualifikation zur südwestdeutschen Meisterschaft gegen Völklingen mit 79 – 88 verloren. Dabei gelang es die Partie gegen die favorisierten Saarländer lange Zeit offen zu halten. Die Mannschaft traf in der ersten Halbzeit hochprozentig und führte nach dem ersten Viertel mit 22 – 18. Auch im 2. Viertel lies man offensiv nicht nach und führte zur Halbzeit mit 47 – 44. Auf Seiten von Völklingen waren es insbesondere Gunter Gärtner und Pascal Zimmer, die zu diesem Zeitpunkt dafür sorgten das Völklingen auf Schlagdistanz blieb. Im dritten Viertel blieb die Partie ausgeglichen so das es dementsprechend mit einem Stand von 64 – 64 in den Schlussabschnitt ging. Hier gelangen der MJC Mannschaft zwei schnelle Korberfolge zum 68 – 64, blieb im Anschluss jedoch 5 Minuten ohne Korberfolg. Völklingen konnte sich in dieser Zeit mit einem 13 – 0 Lauf vorentscheidend auf 77 – 68 absetzen und den Vorsprung bis zum Ende halten.

Für die MJC spielten: Belostennyi (1 Punkt), Zubov (23), Schremb (18), Perez (8), Laas (4), Henter (3), Palmer (0), Holzhäuser (17), Schuler (5), Maier (0)

U10: Erfolgreiches Ende der Vorrunde

Am Sonntag fand das letzte Turnier der Vorrunde der diesjährigen U10- Saison in der heimischen MPG / AVG – Halle statt. Das erste Turnierspiel bestritten MJC 1 und MJC 2. Die Mannschaft von MJC 1 konnte sich für die Niederlage im ersten Turnier revanchieren und besiegte die zweite Mannschaft mit 33:13. Da MJC 2 aber das zweite Turnierspiel gegen MJC 3 mit 31:8 für sich entscheiden konnte, sicherte man sich mit Platz 2 der Vorrundengruppe den Einzug in die Finalrunde. Für die Jungs und Mädels von MJC 1 ging es nun darum, gegen die SG Gerolstein den ersten Platz der Vorrundengruppe zu verteidigen. Dies gelang dank zweier ungefährdeter Siege. Beim ersten 31:8 Sieg mussten die Kids der MJC 1 allerdings „Nehmerqualitäten“ beweisen, da es teilweise hart zur Sache ging. Bemerkenswert, dass sich die Jungs und Mädels von MJC 1, auch im zweiten Spiel gegen Gerolstein, nicht von ihrer Art tollen und schnellen Teambasketball zu spielen abbringen ließen und sich auch hier verdient mit 42:12 durchsetzten. Auch MJC 3 konnte mit 19:7 noch einen Sieg gegen den Wittlicher TV verbuchen und beendet damit die Vorrundengruppe auf Platz 4.

In der Vorrundengruppe 2 konnte sich überraschend die Mädchenmannschaft der MJC 4 (Egbert GS) mit einem 2. Platz ebenfalls für die Finalrunde qualifizieren.

Ü35 Herren treffen auf Saarlandmeister

Am kommenden Samstag empfangen die Ü35 Herren der MJC Trier den Saarlandmeister Baskets Völklingen zum Spiel um die Qualifikation für die Südwestdeutschen Meisterschaften. Das Trierer Ü35 Team, das sich den Titel des Rheinland-Pfalzmeisters gegen den TV Bad Bergzabern und den VFL Bad Kreuznach sichern konnte, geht dabei lediglich als Außenseiter in die Partie. Die Saarländer gehörten in den vergangenen beiden Jahren zu den besten achten Mannschaften Deutschlands und belegten im vergangenen Jahr einen beachtlichen vierten Platz bei der Endrunde um die deutsche Meisterschaft. Auf Trierer Seite fehlen werden David Johnson, Peter Mabic und Moritz Bitter.

Hochball ist am Samstag um 20.00h in der AVG/MPG-Halle.

Kader: Belostennyi, Engelhorn, Henter, Holzhäuser, Jeandey, Laas, Maier, Palmer, Perez, Schremb, Schuler, Zubov

1. Herren: Zubov wirft MJC zum Sieg

Einen äußerst knappen 68:69 (30:32) Erfolg konnten die MJC Herren am späten Sonntagabend aus Horchheim entführen. Vor 130 lautstarken Zuschauern gelang MJC Guard Denis Zubov 2,2 Sekunden vor Ende der Spielzeit ein drei Punktewurf zur 68:69 zum Sieg.

Doch der Reihe nach. Die MJC Herren starten mit einem Dreier von Henrik Konermann in die Partie, konnten die Führung allerdings nicht ausbauen. Alleine im ersten Viertel stand die Partie 5 mal unentschieden, so dass es mit einem Stand von 16:16 in den zweiten Spielabschnitt ging.

Dort änderte sich jedoch wenig an der Partie. Die erzielten Körbe auf beiden Seiten wurden immer gekontert und keine Mannschaft schaffte es sich abzusetzen. Dass es bis zur Halbzeit nur 30 zugelassene Punkte wurden lag an der guten Verteidigung und Reboundarbeit der Gäste.

Die leichte Pausenführung wurde dann zu Beginn des 3. Viertels ausgebaut und die MJC Herren gingen erstmals mit 39:30 in Führung. Das es die höchste Führung der Partie bleiben würde, lag an einer Schwächephase Anfang des 4. Viertels als Horchheims Barnisch mit 8 Punkten die Heimmannschaft wieder in Reichweite brachte.

Beim Stand von 66:66 gelang es dem Horchheimer Wetzel seine Mannschaft mit 2 Punkten in Führung zu bringen. Mit nur 17 Sekunden auf der Uhr startete der letzte MJC Angriff. Was folgte war ein eiskalter Denis Zubov, welcher mit seinem vierten Dreier die MJC, 2,2 Sekunden vor dem Schlusspfiff, auf die Siegerstraße brachte.

„Horchheim ist mit die schwerste Auswärtspartie, umso schöner ist es, dass wir uns nach der Pokalniederlage von vor 2 Wochen dort revanchieren konnten.“, so MJC Coach Warmke.

Die erfolgreichsten Werfer auf MJC Seite waren Henrik Konermann mit 23 Punkten und Denis Zubov mit 13 Punkten.

Am kommenden Samstag geht es in der Heimpartie gegen Herrensohr weiter. Sprungball zur Partie ist am um 20:00 Uhr im MPG.

Auftakt in U10- Saison

Am vergangenen Samstag fand das erste Turnier der neuen U10- Spielrunde statt. Die Mannschaften MJC 1, MJC 2 und MC 3 sind einer Vorrundengruppe mit Gerolstein/ Arztfeld und der Spielgemeinschaft aus Wittlich / Bernkastel und Kröv zugeteilt.  Beim ersten Turnierspiel musste sich die 3. Mannschaft der MJC knapp mit 12:10 dem Wittlicher TV geschlagen geben. Im anschließenden „trainingsgruppeninternen“ Duell zwischen MJC 1 und MJC 2 behielt die zweite Mannschaft der MJC mit 29:21 die Oberhand. In diesem Spiel zeigten die Jungs und Mädels der MJC 2 tollen Teambasketball. In Kombination mit einer hervorragenden Trefferquote reichte dies zum verdienten Sieg über MJC 1. MJC 2 konnte auch die beiden anderen Spiele des Spieltages sicher für sich entscheiden, so dass der erste Turniertag als Tabellenführer beendet wurde. Nach der Niederlage im ersten Spiel zeigten auch die Mädchen und Jungs von MJC 1 nun besseren Teambasketball und konnten die beiden folgenden Spiele ebenfalls klar gewinnen. Nach der knappen Auftaktniederlage konnte auch MJC 3 einen Sieg einfahren. Dies ist sehr erfreulich, da hier viele Anfänger an den Start gingen. Ihr Einsatz wurde mit dem ersten Turniererfolg gegen Gerolstein belohnt.

Alles in allem haben sich alle drei Mannschaften der MJC toll präsentiert. Bei MJC 1 und MJC 2 sieht man, dass durch viele gemeinsame Trainings und den Erfahrungen aus der letzten (und teilweise schon vorletzten) Saison viele Basketballelemente verinnerlicht wurden. Auch die in diese beiden Mannschaften integrierten Neuzugänge konnten sich allesamt in die „Scorerliste“ eintragen.

Die Begeisterung der Kids von MJC 3 zeigt bereits jetzt, dass wir an diesem Team bei den nächsten Turnieren ebenfalls noch viel Spaß haben werden.

Alles in allem haben wir einen schönen Turniertag erleben können, der vom ausrichtenden TV Wittlich sehr angenehm gestaltet wurde. Wir freuen uns auf das nächste Turnier in Gerolstein.