2. Herren mit Niederlage gegen Lützel

Am vergangenen Samstag stand für die zweite Herrenmannschaft der MJC ihr erstes Heimspiel an. Gegner war die SG Lützel Post Koblenz 3, die ihr erstes Spiel gewinnen konnten.
Das Spiel lief von Beginn an ungünstig für die Jungs der MJC. Mit solider Defense spielte die junge und schnelle Mannschaft sich eine Menge Fastbreaks heraus, scheiterte aber immer wieder an einfachen, teilweise 1 gegen 0 Korblegern, wodurch das erste Viertel mit nur 1 Punkt Vorsprung beendet wurde.

Der weitere Verlauf des Spieles hätte ungünstiger nicht sein können. Die von Beginn an auf 8 Spieler dezimierte Mannschaft der MJC verlor Anfang des zweiten Viertels Janis Ozolnieks durch eine Bänderdehnung im Fuß und kurz darauf auch noch Christopher Morbach(Knie), der bis zu diesem Zeitpunkt ein starkes Spiel gemacht hatte.
Die MJC war damit dazu gezwungen, die letzten 2,5 Viertel mit nur 6 Mann zu bestreiten. In der Folge wurde die Mannschaft aufgrund fehlender Wechseloptionen immer müder und konnte die so wichtigen Fastbreaks nicht mehr richtig angehen. Zu Beginn des letzten Viertels bekam Rokas Imbrasas unglücklich sein 5tes Foul, wodurch die MJC nun auf nur noch 5 Spieler reduziert war.
Koblenz nutzte ihre Vorteile in dieser Partie gut aus und brachte im Verlauf der Partie alle 12 Spieler ins Spiel, punktete mit insgesamt vier Spielern im zweistelligen Bereich und gewann die Partie am Ende mit 12 Punkten.

Die MJC hat nun eine kleine Spielpause und hofft in der spielfreien Zeit an einigen Schwächen arbeiten zu können und bisher verletzte Spieler zurück zu bekommen. Nächstes Spiel der MJC ist am 20.10. in Horchheim.

2. Herren empfangen Lützel

Das zweite Saisonspiel der MJC Herren 2 geht zuhause gegen Koblenz Lützel 3. Nach einem schwierigen Spiel am letzten Wochenende in Montabaur versucht die MJC in ihrem ersten Heimspiel der Saison einen Sieg verzeichnen zu können.
Der Fokus liegt dabei auf der Verbesserung in der Defensive, nachdem in Montabaur mit 87 Punkten für Montabaur am Ende etwas zu viele Punkte auf dem Scoreboard standen.
Offensive sollen vor allem die Turnover reduziert werden, um einen ruhigeren Spielaufbau ermöglichen zu können.

Sprungball ist heute um 17:30h in der AVG/MPG Halle.

U14-I-m empfängt die U14 der SG Lützel-Post Koblenz

Im zweiten Saisonspiel kommt eine Mannschaft in die AVG/MPG-Halle, die vor der Saison als einer der Favoriten angesehen wurde. Das erste Spiel wurde dann auch sehr souverän gewonnen.

Für die MJC-Jungs geht es in dem Spiel darum weiter Fortschritte auf dem Niveau der Jugend-Oberliga zu machen. Das Ziel ist es ähnlich gut zu verteidigen wie in Kaiserslautern und gleichzeitig offensiv besser zusammen zu spielen.
Am Zusammenspiel wurde dann auch diese Woche im Training intensiv gearbeitet und man wird sehen, ob die Spieler in der Lage sind, das Erlernte jetzt auch schon ins Spiel zu transportieren.
Die Jungs um Kapitän Michel Hubertus haben sich auf jeden Fall vorgenommen, wieder alles zu geben. Und dann wird man sehen wozu das am Ende gereicht hat.

 

Sprungball istam Samstag um 12 Uhr in der AVG/MPG-Halle.

Die Jungs würden sich über zahlreiche Unterstützung sehr freuen

Saisonstart für erste Herren

Mit einer einwöchigen Verspätung startet die erste Herren am kommenden Sonntag in die Saison.
Nach dem bitteren Saisonabschluss und dem damit einhergehenden verpassten Aufstieg in die Regionalliga 2 gehen die MJC Schützen wieder in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar an den Start.
Verlassen haben das Team mit Top Scorer Thomas Henkel (Gladiators 2), Niels Dahlem, Nino Haas (beide länger verletzt), Lucas Kohler, Justus Schuh und Tobias Romann (alle 3 studienbedingte Gründe) 6 Spieler.
Neu zum Team stoßen Denis Zubov (TBS Saarbrücken), Konstantin Friedrich und Julius Brixius (2. Mannschaft).
Mit Zubov konnte der absolute Wunschspieler des Vereins gewonnen werden. „Denis passt voll bei uns ins System. Er ist einer der Top 5 Schützen der Liga. Wir sind sehr froh, dass er sich für uns entschieden hat“, so MJC Coach Warmke über den Neuzugang, welcher letzte Saison 16,3 pro Spiel erzielte.
Anführen wird das Team wie in der vergangen Saison Kapitän Christian Hubor.
Genauso wir er, gaben auch die MJC Urgesteine Max Bretz, Dominik Henter, Antero Graser ihre Zusagen für die neue Saison.
„Wir haben nicht den allergrößten Kader, aber eine gute Mischung“, findet Trainer Warmke.
Neben der BigMen Riege um Henni Konermann, Friedemann Fruböse und Thomas Spang, sind die Flügelpositionen mit Tim Jarre und Jannik Maier gut besetzt.
Insbesondere Jannik Maier soll diese Saison den nächsten Schritt zum Leistungsträger machen.
Komplettiert wird der Kader durch die Nachwuchskräfte Julius Brixius und Konstantin Friedrich, welche mit Doppellizenz auch in der Landesliga spielberechtigt sind.
Am kommenden Sonntag geht es gegen, den Ligadritten der vergangen Saison, Nieder-Olm in die neue Runde.
„Das wird direkt eine Standortbestimmung für uns“, ist sich Coach Warmke sicher. So startete Nieder-Olm mit einem ungefährdeten Auswärtssieg in Völklingen in die neue Saison.

Saisonauftakt der u12 III Mädchenmannschaft trotz Niederlage überaus geglückt!

Am Sonntag, den 15. September um 10:00 Uhr traf die u12 III erstmalig zuhause auf den TV Zell.

Die Mädels starteten beherzt und mit vollem Einsatz in die Partie. Besonders die jüngeren Spielerinnen haben hervorragende Leistungen gezeigt und super umgesetzt, was zuvor in der nur sehr kurzen Vorbereitung trainiert wurde. Bis zur Halbzeit war es definitiv ein Spiel auf Augenhöhe und so ging man mit einem kleinen Rückstand von 3 Punkten in die Kabine.

Der Einstieg in die zweite Hälfte war leider nicht so intensiv wie vorher und deshalb konnte das Team nicht die Chance nutzen, sich nun abzusetzen. Im Gegenteil: der Gegner nutzte geschickt kleine Fehler von unserer Seite aus und erspielte sich so einen Vorteil von 19 Punkten. Nach einer kurzen Ansprache war die Mannschaft dann jedoch wieder voll da und so gelang es, unsere Stärken auszuspielen. Am Ende des Spiels legten die Mädels mit vorbildlicher Einstellung, Kampf- und Teamgeist eine Aufholjagd hin und verkürzten den Rückstand auf 12 Punkte. Somit hat es leider nicht für den ersten Sieg gereicht (herzlichen Glückwunsch an Zell!), jedoch haben die Mädchen sowohl individuell als auch als Team eine gute Leistung gezeigt. Besonders lobenswert ist die Entwicklung im Laufe des Spiels: die Spielerinnen haben immer besser zusammengespielt und gute Entscheidungen getroffen.

Mädels, ihr habt euch top präsentiert und gegen die Jungs behauptet!

Die Grundlagen sind gelegt und jetzt gilt es, weiterhin zu trainieren und sich zu verbessern. Wir hoffen, am kommenden Wochenende beim nächsten Spiel gegen den Trimmelter SV darauf aufbauen zu können (SA, 21.09.2019, Keune Halle).

U18: Licht und Schatten

Die U18 empfing am Sonntag den Wittlicher TV zum ersten Saisonspiel.

Der Beginn der Begegnung war auf beiden Seiten von offensiven Unsicherheiten geprägt. Nach fünf Minuten stand es 6:4 und beide Mannschaften hatten mit vergebenen Chancen und einfachen Ballverlusten zu kämpfen. Danach konnte die MJC jedoch den Schalter umlegen. Dank einer aggressiven Verteidigung und einigen Ballgewinnen kam man auch offensiv zu einfachen Punkten. Innerhalb von vier Minuten legte man einen 16-0 Lauf hin und setzte sich früh ab. Auch das zweite Viertel kontrollierte die Mannschaft und man konnte die Gäste, wie auch im ersten Viertel bei nur 8 Punkten halten. Zur Halbzeit führte man deutlich mit 39-16. Zu Beginn des 3. Viertels konnte die Mannschaft offensiv und defensiv überzeugen und man setzte sich dank sechs schneller Punkte auf 45-18 ab. Doch nach dieser Phase folgte eine nicht mehr endende Phase der Unkonzentriertheit und des offensiven Unsicherheit. Besonders im letzten Viertel machte man viele technische Fehler, die Kommunikation stimmte nicht und eine allgemeine Unsicherheit machte sich breit. Die Mannschaft gab das Heft des Handelns aus der Hand und ließ auch defensiv die Intensität vermissen, weshalb man nur vier Punkte im letzten Viertel erzielen konnte. Letztendlich gewann man das Spiel aber ungefährdet mit 55:37.

Nun gilt es die positiven Dinge der ersten Halbzeit mitzunehmen und an den negativen der zweiten Halbzeit zu arbeiten, denn am kommenden Wochenende ist das Team bei der U18 des TVG zu Gast.

 

4. Herren mit Auftaktsieg

Die neu formierte Mannschaft der 4. Herren ist mit einem Sieg in die Saison gestartet. Das zum Großteil aus Jugendspielern bestehende Team empfang zum ersten Saisonspiel ein ebenfalls recht junges Team des TV Kröv.

Nach anfänglicher Nervosität fand man gegen Mitte des 1. Viertels immer wieder gute Lösungen gegen die Zonenverteidigung der Gäste, die diese nach einigen schnellen und guten Abschlüssen der MJC-Jungs auf Mann-Mann Verteidigung umstellten. Doch auch gegen diese fand man dank guter Ballbewegung und einer guten Mischung aus Inside und Outside Scorings immer wieder Lösungen und somit führte man zur Halbzeit mit 50:32. Auch in der 2. Halbzeit kontrollierte die MJC das Spiel, wobei sich aber besonders im dritten Viertel vor allem offensiv einige Unkonzentriertheiten bemerkbar machten. Im letzten Viertel konnte das Team nochmals das Tempo verschärfen und den Spielabschnitt deutlich für sich entscheiden (25:15). Am Ende stand somit dank einer guten Teamleistung ein ungefährdeter 89:58 Auftaktsieg gegen den TV Kröv.

Nächste Woche Samstag tritt die Mannschaft auswärts gegen die TVG 4 an.

2. Herren: Niederlage zum Auftakt

Die zweite MJC Herrenmannschaft bestritt am gestrigen Sonntag ihr erstes Saisonspiel der neuen Landesliga Saison. Leider konnte in Montabaur kein Sieg verzeichnet werden, dennoch lieferte die jungen zweiten Herren ein solides Spiel ab.

Das Team startete zunächst gut ins Spiel und besonders Rokas Imbrasas fand immer wieder Wege, um seine körperlichen Vorteile unter dem Korb auszuspielen. Noch besser kam allerdings Montabaur ins Spiel, die zu Beginn des Spieles nur zwei Würfe verfehlten und besonders von der Dreipunktlinie insgesamt 7 dreier im ersten Viertel trafen. Trotz des starken Beginns der Heimmannschaft kämpfte sich die zweite Herren erfolgreich zurück ins Spiel und ging nach zeitweise 15 Punkten Rückstand mit nur 7 Punkten Rückstand in die Halbzeit.

Nachdem der erste Lauf von Montabaur wieder aufgeholt werden konnte, gelang dieses Unterfangen nach dem zweiten Lauf nicht mehr. Montabaur ging Anfang des dritten Viertels mit zeitweise 20 Punkten in Führung, ein Rückstand der bis zum Ende des Spiels nicht mehr aufgeholt werden konnte. Die MJC verliert am Ende mit 87:72. Die größten Probleme des Spieles lagen in der Defensive, wo besonders M. Weigel für Unruhe sorgte und mit insgesamt 7 Dreiern und 37 Punkten nicht aufzuhalten war.

Insgesamt spielte die junge Mannschaft in Ihrem ersten Saisonspiel dennoch eine gute Partie, wo sie besonders offensiv gut agierte und gegen unangenehme 40-minütige Zonenverteidigung teilweise eine starke Leistung zeigte.

Das nächste Spiel findet am Sonntag den 21.09 um 17:30 zu Hause gegen Koblenz statt.

U-16m: Niederlage nach OT

Die männliche U 16 hat am vergangenen Sonntag ihr Auftaktspiel gegen die TVG Baskets mit 60 – 67 nach Verlängerung verloren. Dabei fand man insbesondere in der ersten Halbzeit offensiv nicht in die Partie. Da auch der Gegner nur selten seine Angriffe erfolgreich abschließen konnte ging es mit 15 – 22 in die Halbzeitpause.

Zu Beginn des dritten Viertels konnten die MJC Jungs dann einen Gang höher schalten. Bedingt durch eine aggressivere Verteidigung und deutlich besseres Reboundverhalten im Vergleich zur ersten Halbzeit gelang es mehrfach durch Fastbreaks zu einfachen Punkten zu gelangen. Auch fand man im Setplay öfter den freien Mann, so dass man mit einem 13-4 Lauf das Spiel drehen und mit 28 – 26 in Führung gehen konnte. In der Folge sollte die Partie weiterhin eng bleiben, da es den TVG Baskets gelang, das Tempo wieder besser zu kontrollieren und die einfachen Punkte der MJC zu unterbinden. 15 Sekunden vor Ende der Partie ging die MJC durch einen Korbleger mit 57 – 55 in Führung. Die TVG Baskets hatten somit noch einen Angriff um die Partie auszugleichen und entschieden sich 5 Sekunden vor Schluss für einen Distanzwurf, der jedoch das Ziel verfehlte. Es gelang den TVGlern jedoch sich den Offensivrebound zu sichern und mit der Schlusssekunde die Verlängerung zu erzwingen. In selbiger gelang es dem Lokalrivalen sich durch drei Korbleger schnell auf 6 Punkten abzusetzen und diese auch bis zum Ende zu verteidigen.

In der nächsten Partie, die nach den Herbstferien stattfindet, muss die MJC zum ASC Mainz.

3. Herren: Sand im Getriebe

Das Spiel zwischen der 3. Herrenmannschaft und dem Trimmelter SV 2 sollte zwar die erwartet enge Partie werden, jedoch gab es zwischen beiden Teams, da war man sich auf beiden Seiten einig, schon schönere Spiele.

Die MJC legte mit 1 – 20 ein historisch schlechtes Auftaktviertel hin. Offensichtlich war man noch im Offseason Modus, denn egal wer das Parkett in den ersten 10 Minuten betrat, niemand konnte auch nur annähernd seine Normalform erreichen. Der Trimmelter dagegen zeigte sich von Beginn hellwach, fand immer den freien Mann und konnte die Würfe hochprozentig verwerten. Zu Beginn des zweiten Viertels gelang es dann defensiv und offensiv das Tempo zu erhöhen. Die Würfe fielen endlich und auch beim TSV ging die Wurfquote runter. Dies führte dazu, dass man das 2. Viertel 23 – 9 gewinnen konnte und mit einem 24 – 29 Rückstand in die Halbzeit ging. Nach der Halbzeit blieb die Partie bis zum Ende hin umkämpft und es gelang keiner Mannschaft sich klar abzusetzen. Kurz vor Ende der Partie bei einer 3 Punkte Führung des Trimmelter SV wird Marko Laas beim Dreipunktewurf gefoult und trifft den Dreier. Den fälligen Freiwurf verwirft er so dass es beim Stand von 57 – 57 in die Verlängerung geht. In dieser hat die MJC dann, insbesondere Dank Nils Schremb, knapp die Nase vorn und gewinnt das Spiel am Ende mit 63 – 62.

Als Fazit bleibt das man zwar das Auftaktspiel gewonnen hat, aber dennoch viel Sand im Getriebe war und der MJC Motor bei weitem noch nicht rund lief. Auch eine sensationell schlechte Freiwurfquote auf Seiten der MJC von 9 Treffern bei 33 Versuchen zeigt dass noch viel Luft nach oben besteht.

Punkte: Schremb (21), Bitter (11), Perez (10), Bretz (6), Laas (4), Schuler (4), Schröder (4), Engelhorn (2), Belostennyi (1), Maier (0), Mabic (0)