Kategorie: 1. Herren

Andreas Warmke hört auf – Max Koch neuer Trainer der 1. Herrenmannschaft

Headcoach Andreas Warmke hat sich aus persönlichen Gründen dazu entschieden, sein Amt nach der Beendigung der Oberligasaison zur Verfügung zu stellen. „Er hatte es mir schon vor einigen Wochen mitgeteilt,“ so der Abteilungsvorsitzende und Bereichsleiter Herren, Moritz Bitter. „Es gab auch keine Möglichkeit ihn davon abzubringen, da er die Entscheidung losgelöst von einem möglichen Aufstieg für sich getroffen hat. Andy hat die Mannschaft in den letzten vier Jahren mit viel Engagement betreut und sie dauerhaft in der Spitzengruppe etabliert, wofür wir ihm sehr dankbar sind. Wir wünschen ihm privat alles Gute und hoffen, ihn als echten MJCler in Zukunft nochmals bei uns als Trainer einbinden zu können.“

Auch ein Nachfolger steht bereits fest. Max Koch, bisher Trainer der 2. Herrenmannschaft und damit verantwortlicher Trainer des Landesligameisters, wird aufrücken und die 1. Herrenmannschaft unabhängig von deren Ligenzugehörigkeit in der kommenden Saison übernehmen. „Max hat in der 2. Mannschaft gezeigt, dass er eine Mannschaft weiterentwickeln kann,“ so Bitter, „daher hat er sich diese Chance verdient, insbesondere weil wir in der ersten Mannschaft auch weitere Jugendspieler einbinden wollen.“

Ab Montag, den 23. Mai 2022 wird es zwei mal pro Woche ein Open Gym mit Max geben, bei dem auch potentielle Neuzugänge und interessierte Spieler, die im kommenden Jahr in der 1. oder 2. Herrenmannschaft der MJC spielen wollen, willkommen sind. Dieses findet montags und donnerstags jeweils um 20h in der AVG/MPG-Halle statt.

Oberliga Spitzenspiel MJC gegen Heidesheim

Nachdem die Partie am Gründonnerstag kurzfristig von Seiten der Gäste abgesagt werden musste, kommt es nun an diesem Donnerstag, 5. Mai 2022 um 20.00h in der heimischen AVG/MPG- Halle zum Nachholspiel zwischen der MJC Trier und TSG Heidesheim. Dabei geht es um die Entscheidung der Meisterschaft in der Oberliga.

Ausgangslage: Beide Teams teilen sich die Tabellenspitze mit jeweils nur 2 Niederlagen. Nach der bitteren 63:58 Niederlage der Trierer Mannschaft zum Ende der Hinrunde hat Heidesheim im direkten Duell die Nase vorn. Sollten die MJC Herren das Spiel am Donnerstag Abend gewinnen, steht die Meisterschaft und damit verbunden der Aufstieg in die Regionalliga 2 fest. Gleiches gilt umgekehrt für die TSG Heidesheim.

Kader: Auf Trierer Seite kann Coach Warmke auf den gesamten Kader zurückgreifen.
 
Der Gegner: Die von Trainerin Carina Wessner gecoachte Mannschaft spielt bisher eine souveräne Oberligarunde. Lediglich gegen Saarbrücken mussten sich die Heidesheimer beide Male geschlagen geben. Neben Henning Borggräfe (13,5 Punkte pro Spiel) und Frank Göltzer (13,9), liegt besonderes Augenmerk auf Max Haack (19,4). Der Flügelspieler, zweitbester Scorer der Oberliga, war auch schon beim Hinspiel mit 19 Punkten auffälligster Akteur. „Heidesheim ist sehr ausgeglichen besetzt. Wir müssen als Kollektiv verteidigen und offensiv Wege gegen ihre Zonenverteidigung finden,“ so Coach Andreas Warmke.
 
Sprungball zur Partie ist am Donnerstag um 20:00Uhr. Aufgrund des zu erwartenden Zuschauerinteresses wird der Verein einen Verkauf von Getränken und Snacks anbieten.

Spielabsage 1. Herren!

Das Spitzenspiel der Oberliga zwischen der 1. Herrenmannschaft und der TSG Heidesheim wurde kurzfristig aufgrund eines Corona Falls bei den Gästen abgesagt! Ein neuer Termin wird zeitnah bekannt gegeben.

Oberliga Derby bei den Herren

Es ist Derbyzeit in der Basketball Oberliga RLP. Welchen Stellenwert das Spiel hat ist schnell festgemacht. „Das Spiel ist ein absolutes Highlight für uns. Vor hoffentlich vielen Zuschauern, werden wir von Beginn an Vollgas geben“, so MJC Spieler Antero Graser.

Brisant wird die Partie auch für die beiden MJC‘ler Torsten Laudor und Jonas Soens. Wechselten beide nach der Saison 19/20 von den TVG Baskets auf die andere Moselseite, geht es, coronabedingt, jetzt erst das erste Mal gegen ihr altes Team.
Laudor und Soens werden, wie der Rest des Teams, alles daran setzen, die Siegesserie des Spitzenreiters weiter auszubauen.
Sind die MJC Jungs mit 4 Siegen in die Saison gestartet, tun sich die TVG Baskets zur Zeit noch schwer. „Wir lassen und von der 1-3 Bilanz nicht blenden. Wenn unser Gegner komplett ist, haben sie ein gutes Team beisammen, wie der deutliche Sieg am letzten Spieltag gegen Ensdorf beweist.“, so MJC Coach Warmke.
Anführen wird das Gästeteam neben Lukas Schulz Aufbauspieler Finn Jöchel. Beide Spieler sind für fast die Hälfte der Punkte zuständig. Beide Spieler gilt es am Samstag zu kontrollieren.
Auf MJC Seite droht neben Marc Ernst, auch Topscorer Antero Graser auszufallen. „Beide konnten die Woche nur eingeschränkt trainieren. Bei ihnen wird es eine kurzfristige Entscheidung geben. Ein Ass im Ärmel haben wir jedoch noch, mehr dazu am Samstag Abend“, lacht MJC Coach Warmke.
Sprungball zur Partie ist am Samstag um 20 Uhr im MPG. Der Einlass erfolgt ab 19:30 Uhr nach der 3G Regel.

1. Herrenmannschaft mit deutlichem Sieg gegen Andernach

Einen 89:54 (46:28) verzeichneten die MJC Herren am Donnerstag Abend gegen den Aufsteiger aus Andernach.

Ohne die fehlenden Jonas Soens, Marc Ernst und Roman Porr gingen die bisher ungeschlagenen MJC Herren in die Partie.

Dabei startete die MJC furios und ging schnell mit 12:2 in Führung. Insbesondere Henrik Konermann und Antero Graser konnten in dieser Phase am Korb nicht gestoppt werden und verwandelten hochprozentig. Nach einer schnellen Auszeit der Gäste, kam das Team aus Andernach besser ins Spiel. Allen voran Nico Geiger hielt die Gäste in der Partie und konnte sein Team zum Ende des ersten Viertels auf Schlagdistanz halten (25:13).

Andernach stellte im 2.Viertel die Verteidigung auf Zone um und kam dadurch zunächst besser ins Spiel. Der Lauf der Gäste konnte jedoch durch 2 Dreier durch Antony Gipson und Torsten Laudor gebrochen werden. Die Führung des Hausherren erhöhte sich bis zu Halbzeit auf 18 Punkte.

Die MJC Jungs starteten gut in die 2.Halbzeit. Andernach bekam in dieser Phase kaum einfach Würfe.

Im Angriff ganz stark an diesem Tag, der 16-jährige Antony Gipson, welcher insgesamt 11 Punkte zum Sieg beisteuerte.

Andernach kam auch in die Folge nicht mehr in die Partie, zu stark präsentierten sich die Hausherren und konnten schließlich einen ungefährdeten 89:54 verbuchen.

Dominik Henter: „Es war ein in der Höhe verdienter Sieg, weil wir als Team gut funktioniert haben, über große Teile stark verteidigt haben und unsere offensiven Vorteile genutzt haben.“

Andreas Warmke: „Wir haben unsere Ausfälle gut kompensiert und haben zu Recht gewonnen. Jetzt freuen wir uns gegen den TVG nachzulegen.“

Erfolgreichste Werfer der Partie waren Antero Graser (23 Punkte) und Torsten Laudor (17 Punkte).

Am nächsten Spieltag kommt es zum Aufeinandertreffen mit dem Lokalrivalen TVG.

Sprungball zur Partie ist am 30.10.2021 um 20:00 Uhr im MPG.

Herren 1 mit Heimsieg gegen Horchheim

73:45 lautete das Endergebnis der ersten Herren am späten Samstagabend gegen das bisher noch ungeschlagene Team aus Horchheim.
Die Gäste aus Horchheim starteten besser in die Partie und gingen schnell mit 2:6 in Führung. Trotz des verhaltenen Auftaktes konnten die MJC Herren das erste Viertel ausgeglichen gestalten. Nach einer unnötigen Spielerdisqualifikation auf Seite der Hausherren zu Beginn des zweiten Viertels, ging Horchheim erneut in Führung. In der anschließenden Phase behielten die MJC Jungs kühlen Kopf und starteten einen 20:2 Lauf, welcher mit einem Buzzer Beater zur Halbzeit durch Torsten Laudor gekrönt wurde.
Dass die Partie nicht früher in der zweiten Halbzeit entschieden war, lag vor allem am gegnerischen Guard Marc Bode, welcher die Gäste mit 9 eigenen Punkten auf Schlagdistanz hielt.
Im Schlussviertel, welches mit 19:6 klar an die Heimmannschaft ging, hatte Horchheim nicht mehr viel entgegenzusetzen. „Durch unsere Verteidigung und mannschaftliche Geschlossenheit konnten wir unsere individuellen und körperlichen Vorteile ausnutzen, was schlussendlich spielentscheidend war,“  so Torsten Laudor.
Trainer Andy Warmke war nach dem Spiel sehr zu zufrieden. „Ab dem zweiten Viertel war unsere Defense richtig gut. Das die Mechanismen trotz des frühen Zeitpunktes in der Saison schon so gut greifen freut mich. Großes Lob an die ganze Mannschaft.“
Antero Graser (19 Punkte) und Henrik Konermann (13 Punkte) waren die erfolgreichsten Werfer auf MJC Seite.
Am kommenden Wochenende geht es ins Saarland zum TUS Herrensohr. Sprungball ist am Sonntag um 17 Uhr.

1. Herren: Marc Ernst 3. Neuzugang

Die erste Herrenmannschaft komplettiert mit dem dritten externen Neuzugang Marc Ernst den Oberligakader. Der aus Bitburg stammende Guard war in der vergangenen Saison Leistungsträger beim Ligakonkurrenten TuS Treis-Karden und verstärkt die MJC auf den kleinen Positionen. Zuvor war der 25-jährige Ernst, der seine Jugend beim TV Bitburg verbrachte, auch schon für den BBC Montabaur in der 2. Regionalliga aktiv. „Wir freuen uns sehr, dass Marc zu uns stößt. Mit ihm bekommen wir nicht nur Erfahrung und Leadership, sondern auch einen der besten Verteidiger der Liga “, so Coach Andreas Warmke. Ernst, der in beiden Spielen gegen die MJC letzte Saison insgesamt 31 Punkte erzielte, zieht aus beruflichen Gründen wieder zurück in die Heimat. Mit Ernst, sowie den beiden Neuzugängen Jonas Soens und Torsten Laudor, konnte sich die erste Herrenmannschaft in der Sommerpause deutlich in der Breite verstärken.

Darüber hinaus wird neben Roman Porr mit Antony Gipson ein weiterer U18 Spieler zukünftig zum erweiterten Oberligakader gehören. Antony ist darüber hinaus für die Landesligamannschaft und U18 der MJC spielberechtigt und gehörte letzte Saison dem JBBL-Kader der Gladiators Trier an.

 

Damit startet das Oberligateam nach drei Wochen Individual- und Kleingruppentraining in dieser Woche mit der gesamten Mannschaft in die Vorbereitung für die, nach aktuellem Stand, bereits am Samstag den 12. September 2020 um 20.00h mit einem Heimspiel gegen den Aufsteiger DJK Andernach beginnende Saison.

1. Herren: Aus der U16 in die Oberliga – Roman Porr rückt in den Oberligakader

Mit Roman Porr rückt der Topscorer der letztjährigen U16 Oberligamannschaft und 4. Herrenmannschaft in den Oberligakader der kommenden Saison auf.

Roman war in beiden Teams absoluter Leistungsträger (U16: 16,8 Punkte und 1,6 Dreier pro Partie & 4. Herren: 19,9 Punkte und 3,5 Dreier pro Partie) und durfte daher bereits während der Rückrunde der vergangenen Saison bei dem Team von Headcoach Andy Warmke mittrainieren. Er hinterließ dabei einen so guten Eindruck, dass sich Coach Warmke bereits frühzeitig darauf festlegte, Roman im nächsten Jahr in den Oberligakader aufzunehmen. Ziel ist es, ihn langsam an das höhere Niveau im Herrenbereich heranzuführen. „Roman hat die Chance verdient sich in der Oberliga zu beweisen. Trotz seiner jungen Alters glauben wir fest daran, dass er den großen Schritt von der A-Klasse in die Oberliga schaffen wird und sind froh, den nächsten Spieler aus der eigenen Jugend fördern zu können,“ so Warmke.

Da Roman neben der U18 uneingeschränkt für die beiden ersten Herrenmannschaften einsatzberechtigt ist, wird er auch in der Landesligamannschaft zum Einsatz kommen.

1. Herren: Jonas Soens 2. Neuzugang

Nachdem der erste Neuzugang der MJC Oberligamannschaft, Torsten Laudor, bereits vor Wochen Coach Warmke seine Zusage für die kommende Oberliga Spielzeit gegeben hatte, steht nur der 2. externe Neuzugang der 1. Herrenmannschaft fest.

Jonas Soens, der in der vergangenen Spielzeit, wie Laudor auch, für den Ligakonkurrenten und Lokalrivalen TVG Baskets Trier aktiv war, verstärkt die Centergarde der MJC Herren. Jonas war in der vergangen Saison einer der Leistungsträger beim TVG und kam im Schnitt auf 10,5 Punkte pro Spiel.

„Jonas wird eine absolute Bereicherung für unser Spiel sein! Mit ihm bekommen wir einen erfahrenen Oberliga Spieler, der uns offensiv wie defensiv weitere hervorragende Optionen gibt. Ich kann es kaum erwarten, mit ihm und dem restlichen Team loszulegen,“ freut sich Coach Andreas Warmke über die nächste Zusage.

Herzlich Willkommen bei der MJC!

1. Herren: Niederlage in Illingen

Nach zuletzt 4 Siegen in Folge mussten die MJC Herren eine 96:76 (36:34) Niederlage beim Tabellenvorletzten in Illingen hinnehmen.

Ohne Tommy Spang, Max Bretz und den langzeitverletzten Antero Graser traten die Trierer die Reise ins Saarland an.

Im ersten Viertel begann Liga Topscorer Schikorski stark und erzielte 9 der ersten 12 Punkte auf Seite der Hausherren. Erst mit der Einwechslung von Henni Konermann lief es besser und die MJC’ler konnten den Rückstand aufholen.

Bis zur Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und so es ging mit einem leichten 2 Punkte Rückstand in die 2.Halbzeit.

Nach 2 Minuten Spielzeit verletzte sich Kapitän Christian Hubor und konnte auch im weiteren Spielverlauf nicht mehr eingreifen.

Die MJC Herren mussten so mit einer 6 Mann Rotation die letzten 17 Minuten bestreiten. Dies machte sich vor allem Defensiv bemerkbar. Wiederholt kam Illingen in gute Wurfpositionen und verwandelte aus der Distanz sicher. Insgesamt 16 Dreipunktwürfe standen auf Illinger Seite am Ende der Partie.

Die MJC Herren steckten jedoch nicht zurück und kamen auch nach zwischenzeitlichem 17 Punkten Rückstand nochmal auf 9 Punkte ran (35.Minute).

Vor 200 Zuschauern spielte sich Illingen jetzt in einen Rausch und traf selbst wildeste Würfe aus 9 Metern. Das es am Schluss 20 Punkte Unterschied waren, passte Coach Warmke nicht: „Illingen hat das Spiel heute verdient gewonnen, insbesondere die letzten 5 Minuten müssen wir jedoch aufarbeiten. So was darf uns nicht noch einmal passieren.“

Die erfolgreichsten Werfer auf MJC Seite waren Jannik Maier mit 23 Punkten und Denis Zubov mit 20 Punkten.

Am kommenden Sonntag geht es für die MJC Herren erneut ins Saarland. Gegner ist die TBS Saarbücken. Sprungball zur Partie ist um 16:00 Uhr.