Kategorie: Herren

Oberliga Derby bei den Herren

Es ist Derbyzeit in der Basketball Oberliga RLP. Welchen Stellenwert das Spiel hat ist schnell festgemacht. „Das Spiel ist ein absolutes Highlight für uns. Vor hoffentlich vielen Zuschauern, werden wir von Beginn an Vollgas geben“, so MJC Spieler Antero Graser.

Brisant wird die Partie auch für die beiden MJC‘ler Torsten Laudor und Jonas Soens. Wechselten beide nach der Saison 19/20 von den TVG Baskets auf die andere Moselseite, geht es, coronabedingt, jetzt erst das erste Mal gegen ihr altes Team.
Laudor und Soens werden, wie der Rest des Teams, alles daran setzen, die Siegesserie des Spitzenreiters weiter auszubauen.
Sind die MJC Jungs mit 4 Siegen in die Saison gestartet, tun sich die TVG Baskets zur Zeit noch schwer. „Wir lassen und von der 1-3 Bilanz nicht blenden. Wenn unser Gegner komplett ist, haben sie ein gutes Team beisammen, wie der deutliche Sieg am letzten Spieltag gegen Ensdorf beweist.“, so MJC Coach Warmke.
Anführen wird das Gästeteam neben Lukas Schulz Aufbauspieler Finn Jöchel. Beide Spieler sind für fast die Hälfte der Punkte zuständig. Beide Spieler gilt es am Samstag zu kontrollieren.
Auf MJC Seite droht neben Marc Ernst, auch Topscorer Antero Graser auszufallen. „Beide konnten die Woche nur eingeschränkt trainieren. Bei ihnen wird es eine kurzfristige Entscheidung geben. Ein Ass im Ärmel haben wir jedoch noch, mehr dazu am Samstag Abend“, lacht MJC Coach Warmke.
Sprungball zur Partie ist am Samstag um 20 Uhr im MPG. Der Einlass erfolgt ab 19:30 Uhr nach der 3G Regel.

1. Herrenmannschaft mit deutlichem Sieg gegen Andernach

Einen 89:54 (46:28) verzeichneten die MJC Herren am Donnerstag Abend gegen den Aufsteiger aus Andernach.

Ohne die fehlenden Jonas Soens, Marc Ernst und Roman Porr gingen die bisher ungeschlagenen MJC Herren in die Partie.

Dabei startete die MJC furios und ging schnell mit 12:2 in Führung. Insbesondere Henrik Konermann und Antero Graser konnten in dieser Phase am Korb nicht gestoppt werden und verwandelten hochprozentig. Nach einer schnellen Auszeit der Gäste, kam das Team aus Andernach besser ins Spiel. Allen voran Nico Geiger hielt die Gäste in der Partie und konnte sein Team zum Ende des ersten Viertels auf Schlagdistanz halten (25:13).

Andernach stellte im 2.Viertel die Verteidigung auf Zone um und kam dadurch zunächst besser ins Spiel. Der Lauf der Gäste konnte jedoch durch 2 Dreier durch Antony Gipson und Torsten Laudor gebrochen werden. Die Führung des Hausherren erhöhte sich bis zu Halbzeit auf 18 Punkte.

Die MJC Jungs starteten gut in die 2.Halbzeit. Andernach bekam in dieser Phase kaum einfach Würfe.

Im Angriff ganz stark an diesem Tag, der 16-jährige Antony Gipson, welcher insgesamt 11 Punkte zum Sieg beisteuerte.

Andernach kam auch in die Folge nicht mehr in die Partie, zu stark präsentierten sich die Hausherren und konnten schließlich einen ungefährdeten 89:54 verbuchen.

Dominik Henter: „Es war ein in der Höhe verdienter Sieg, weil wir als Team gut funktioniert haben, über große Teile stark verteidigt haben und unsere offensiven Vorteile genutzt haben.“

Andreas Warmke: „Wir haben unsere Ausfälle gut kompensiert und haben zu Recht gewonnen. Jetzt freuen wir uns gegen den TVG nachzulegen.“

Erfolgreichste Werfer der Partie waren Antero Graser (23 Punkte) und Torsten Laudor (17 Punkte).

Am nächsten Spieltag kommt es zum Aufeinandertreffen mit dem Lokalrivalen TVG.

Sprungball zur Partie ist am 30.10.2021 um 20:00 Uhr im MPG.

Herren 1 mit Heimsieg gegen Horchheim

73:45 lautete das Endergebnis der ersten Herren am späten Samstagabend gegen das bisher noch ungeschlagene Team aus Horchheim.
Die Gäste aus Horchheim starteten besser in die Partie und gingen schnell mit 2:6 in Führung. Trotz des verhaltenen Auftaktes konnten die MJC Herren das erste Viertel ausgeglichen gestalten. Nach einer unnötigen Spielerdisqualifikation auf Seite der Hausherren zu Beginn des zweiten Viertels, ging Horchheim erneut in Führung. In der anschließenden Phase behielten die MJC Jungs kühlen Kopf und starteten einen 20:2 Lauf, welcher mit einem Buzzer Beater zur Halbzeit durch Torsten Laudor gekrönt wurde.
Dass die Partie nicht früher in der zweiten Halbzeit entschieden war, lag vor allem am gegnerischen Guard Marc Bode, welcher die Gäste mit 9 eigenen Punkten auf Schlagdistanz hielt.
Im Schlussviertel, welches mit 19:6 klar an die Heimmannschaft ging, hatte Horchheim nicht mehr viel entgegenzusetzen. „Durch unsere Verteidigung und mannschaftliche Geschlossenheit konnten wir unsere individuellen und körperlichen Vorteile ausnutzen, was schlussendlich spielentscheidend war,“  so Torsten Laudor.
Trainer Andy Warmke war nach dem Spiel sehr zu zufrieden. „Ab dem zweiten Viertel war unsere Defense richtig gut. Das die Mechanismen trotz des frühen Zeitpunktes in der Saison schon so gut greifen freut mich. Großes Lob an die ganze Mannschaft.“
Antero Graser (19 Punkte) und Henrik Konermann (13 Punkte) waren die erfolgreichsten Werfer auf MJC Seite.
Am kommenden Wochenende geht es ins Saarland zum TUS Herrensohr. Sprungball ist am Sonntag um 17 Uhr.

2. Damen starten mit Sieg, 2. Herren mit Niederlage

MJC Trier 2 gegen Inexio Royals Saarlouis 2 57:32 (31:12)
Hoch zufrieden zeigte sich der neue Oberligatrainer Tom Thiedemann mit dem Spiel seiner Mannschaft. „Wir haben mit einer sehr guten ersten Halbzeit den Grundstein für unseren Erfolg gelegt“, so Thiedemann. Mit einer deutlichen 19-Punkte Halbzeitführung wechselten die Teams die Seiten. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel, ohne aber den Sieg der MJC noch gefährden zu können. „Unsere gute Kommunikation in der Defense war Grundlage für viele einfache Fastbreak-Punkte und der Schlüssel zum Auftaktsieg“, so der Trainer.
BBC Montabaur gegen MJC Trier 2 59:55 (34:31)
Als „unnötige und unglückliche Niederlage“ beschreibt MJC-Trainer Max Koch das erste Spiel seiner jungen Mannschaft in Montabaur. „Wir haben es leider nicht geschafft die notwendige Konzentration über die gesamte Spieldauer zu bewahren“. Immer wieder musste die Mannschaft einem Rückstand hinterherlaufen, ohne das Spiel letztlich drehen zu können. „Ich hoffe, die Jungs nehmen aus diesem Spiel die positiven Erfahrungen mit in die nächsten Aufgaben“, kann der Trainer dem Spiel doch Positives abgewinnen.

Open Gym der Herrenteams – Warmke und Koch auch kommende Saison Trainer

Auch die diversen Herrenteams der MJC können ab sofort wieder in der Halle trainieren. Dabei ist es erfreulich, dass sowohl Andreas Warmke als auch Max Koch ihre Zusage für ein weiteres Jahr als Trainer der ersten bzw. zweiten Herrenmannschaft für die kommende Oberliga- bzw. Landesligasaison gegeben haben.

Die Open Gyms der Herrenteams finden ab morgen wie folgt statt:

  • 1. Herren (Oberliga): Montags, 20h, MPG/AVG-Halle in der Sichelstraße 3 (Trainer: Andreas Warmke);
  • 2. Herren (Landesliga): Freitags, 19:30h, MPG/AVG-Halle in der Sichelstraße 3 (Trainer: Max Koch);
  • 3. Herren (Bezirksliga): Mittwochs, 17:30h, Halle der Medard-Schule, Medardstraße 2 (Ansprechpartner: Tino Pauli).

Interessierte Spieler sind herzlich eingeladen, bei den Open Gyms vorbei zu schauen.

Alle Spieler, die an den Trainings teilnehmen, müssen entweder

  • nachweislich von Corona genesen sein (bitte als Nachweis sowohl den positiven als auch den anschliessend negativen Test mitbringen);
  • vollständig gegen Corona geimpft (bitte Impfpass mitbringen) sein, oder
  • einen negativen Test vorlegen. Bevorzugt ist ein Schnelltest von einer offiziellen Teststation nicht älter als 24 Stunden vorzuweisen. Alternativ, sofern nicht anders möglich, ist ein vom Spieler/von der Spielerin mitgebrachter Selbsttest unter Aufsicht des Trainers/der Trainerin spätestens 15 Minuten vor Trainingsbeginn und vor der Halle durchzuführen. Ohne ein negatives Testergebnis darf weder die Halle noch die Umkleide betreten werden!

Eine Liste aller Schnellteststationen in Trier findet ihr hier.

Das vollständige Hygienekonzept ist unter „Downloads“ auf der Homepage verfügbar.

Saison 2020/21 in Oberligen abgesagt

Nach den Entscheidungen seitens der Bund /Länderkonferenz vom 10.02.2021 bleibt der Trainingsbetrieb im Basketball bis mindestens zum 07.03.2021 weiterhin unmöglich. Des Weiteren ist nicht damit zu rechnen, dass wir als Kontakt- und Hallensport unmittelbar nach diesem Termin wieder mit einem normalen Mannschaftstraining beginnen können. Eine entsprechende Vorbereitungszeit wäre aber nach dieser langen Pause zwingend notwendig.

Auf Basis dieser Entwicklungen hat der Oberliga Ausschuss in einer Videokonferenz am 11. Februar 2021 folgendes entschieden:
1. Die Saison 2020/2021 wird in den Oberligen Damen und Herren sowie in den Jugend-Oberligen nicht mehr aufgenommen.
2. Es wird keine Auf– und Absteiger geben.
3. Die Ligen-Zusammenstellung wird in die Saison 2021/2022 übernommen, natürlich unter Berücksichtigung der neuen Mannschaftsmeldungen durch die Vereine für die Saison 2021/2022.
4. Für die Jugend-Oberligen wird eine Sommerrunde in den Monaten Mai und Juni angestrebt, hierzu werden die bisherigen Teilnehmer separat informiert.

Ü35 & Ü40 Herren: Halbfinale um die Rheinland-Pfalz Meisterschaft

Aufgrund der Corona Pandemie wurde der Modus für die Austragung der Rheinland-Pfalz Meisterschaften in der Ü35 und Ü40 der Herren geändert. Da in Rheinland-Pfalz aktuell die Ausrichtung von Turnieren nicht erlaubt ist, hat die Spielleitung entschieden, den Rheinland-Pfalz Meister im K.O.-Modus zu ermitteln. Am kommenden Wochenende werden zunächst die Halbfinals ausgetragen, deren Sieger dann im Dezember in einem Finalspiel den Meister ermitteln.

Somit empfängt der letztjährige Ü35 Rheinland-Pfalz Meister und Titelverteidiger DJK/MJC Trier am kommenden Sonntag um 15.00h das Team des TV Urbar in der AVG/MPG-Halle. Das MJC-Team rechnet sich aufgrund des Heimvorteils Chancen auf einen Heimsieg aus und hat die Qualifikation für das Endspiel als Ziel.

Zuschauer sind bei der Partie nicht zugelassen.

Die Ü40 der DJK/MJC Trier hat ein Freilos im Halbfinale und steigt erst im Finalspiel im Dezember ein.

Kader für das Wochenende: Belostennyi, Bitter, Engelhorn, Henter, Holzhäuser, Jeandey, Mabic, Perry,  Schröder, Wasmes, Zubov

3. & 4. Herren: MJC mit 2 Teams in der Bezirksliga

Die MJC geht in der kommenden Saison mit zwei Herrenmannschaften in der Bezirksliga an den Start, da die 4. Herrenmannschaft der letzten Saison die Möglichkeit für einen Aufstieg in die Bezirksliga bekam. Aus diesem Grund werden die alten Hasen der bisherigen 3. Mannschaft zukünftig als 4. Herrenmannschaft starten und den jungen Wilden, zumindest was die Ordnungszahl betrifft, den Vortritt lassen. Dies ermöglicht eine enge Verknüpfung der 3. Mannschaft mit der 2. Mannschaft, die in der Landesliga antritt.

Da der bisherige Coach der neuen 3. Mannschaft, Max Koch, zukünftig für das Landesligateam zuständig sein wird, werden die Jungs in der kommenden Saison von Denise Thieltges trainiert, die selbst noch im Damen Regionalligateam der MJC aktiv ist. Denise war zuletzt im weiblichen Jugendbereich der MJC als Trainerin tätig und hat bereits in der Vergangenheit bei den TVG Baskets Trier Herrenteams, u.a. in der Landesliga, betreut. Das erste Teamtraining findet kommenden Mittwoch, den 26. August 2020, von 17.30h – 19.00h im Lycée Ausone statt.

Bei der 4. Mannschaft bleibt (fast) alles beim alten. Lediglich Nils Schremb wird zukünftig nicht mehr für den Bezirksligameister der letzten beide Jahre auflaufen, da er sich für eine körperlose Sportart entschieden hat und daher zukünftig nur noch als Edelfan zur Verfügung steht. Dafür konnte man mit Kevin Perry einen ehemaligen MJCler zurück in die MJC Familie lotsen und mit Tom Jarre einen Routinier für die Ü-40 gewinnen.

1. Herren: Marc Ernst 3. Neuzugang

Die erste Herrenmannschaft komplettiert mit dem dritten externen Neuzugang Marc Ernst den Oberligakader. Der aus Bitburg stammende Guard war in der vergangenen Saison Leistungsträger beim Ligakonkurrenten TuS Treis-Karden und verstärkt die MJC auf den kleinen Positionen. Zuvor war der 25-jährige Ernst, der seine Jugend beim TV Bitburg verbrachte, auch schon für den BBC Montabaur in der 2. Regionalliga aktiv. „Wir freuen uns sehr, dass Marc zu uns stößt. Mit ihm bekommen wir nicht nur Erfahrung und Leadership, sondern auch einen der besten Verteidiger der Liga “, so Coach Andreas Warmke. Ernst, der in beiden Spielen gegen die MJC letzte Saison insgesamt 31 Punkte erzielte, zieht aus beruflichen Gründen wieder zurück in die Heimat. Mit Ernst, sowie den beiden Neuzugängen Jonas Soens und Torsten Laudor, konnte sich die erste Herrenmannschaft in der Sommerpause deutlich in der Breite verstärken.

Darüber hinaus wird neben Roman Porr mit Antony Gipson ein weiterer U18 Spieler zukünftig zum erweiterten Oberligakader gehören. Antony ist darüber hinaus für die Landesligamannschaft und U18 der MJC spielberechtigt und gehörte letzte Saison dem JBBL-Kader der Gladiators Trier an.

 

Damit startet das Oberligateam nach drei Wochen Individual- und Kleingruppentraining in dieser Woche mit der gesamten Mannschaft in die Vorbereitung für die, nach aktuellem Stand, bereits am Samstag den 12. September 2020 um 20.00h mit einem Heimspiel gegen den Aufsteiger DJK Andernach beginnende Saison.

MJC Herrenteams starten mit Training

Ab der kommenden Woche gehts wieder los. Das Oberligateam um Coach Andreas Warmke und das Landesligateam um Coach Max Koch nehmen das Training wieder auf. Auch wenn die Teams bereits zu einem Großteil feststehen, besteht weiterhin die Möglichkeit für weitere potentielle Neuzugänge und interessierte Spieler sich in den Trainingseinheiten zu präsentieren. Also schaut einfach vorbei.

Die Trainings finden alle in der großen AVG/MPG-Halle statt. Das Oberligateam trainiert in den Ferien

– Montags 19:30h – 22:00h
– Donnerstags 20:00h – 22:00h

und das Landesligateam (außer in der letzten Ferienwoche)

– Dienstags 18:00h – 20:00h
– Freitags 18:00h – 20:00h