Kategorie: Bezirksliga

3. Herren: Entscheidung um Meisterschaft

Die Bezirksligasaison neigt sich dem Ende entgegen und die 3. Herrenmannschaft hat als aktueller Tabellenführer die Chance den Titel in der Bezirksliga zu verteidigen. Am kommenden Samstagabend treffen die MJC Herren auf den Tabellenzweiten aus Konz und können sich mit einem Sieg bereits einen Spieltag vor Ende der Saison erneut die Meisterschaft sichern. Anpfiff in Konz ist am Samstag um 20h.

3. Herren: Makellose Hinrunde

Am vergangenen Wochenende gewann die 3. Herrenmannschaft ihr letztes Hinrundenspiel bei den TVG Baskets 3 mit 78 – 65. Damit schloss der Vorjahres-Bezirksligameister die Hinrunde mit einer makellosen Bilanz von 9 Siegen aus 9 Spielen ab und steht damit erneut an der Tabellenspitze der Bezirksliga, obwohl man unter anderem verletzungsbedingt in keiner Partie mit der kompletten Mannschaft antreten konnte.

Bereits am kommenden Wochenende startet die Rückrunde mit dem Auswärtsspiel beim Tabellendritten Trimmelter SV 2, der, sollte er nach seinen Niederlagen in der Hinrunde gegen die MJC und TG Konz 1 nochmal ins Meisterschaftsrennen eingreifen wollen, dass Heimspiel unbedingt gewinnen muss. Das Hinspiel war bereits eng umkämpft und endete nach dem schlechtesten Auftaktviertel der Mannschaftshistorie (1-20 nach 10 Minuten) noch mit 63 – 62 für den Meister.

Hochball ist am Samstag um 17h in der Keune-Halle.

3. Herren: Sand im Getriebe

Das Spiel zwischen der 3. Herrenmannschaft und dem Trimmelter SV 2 sollte zwar die erwartet enge Partie werden, jedoch gab es zwischen beiden Teams, da war man sich auf beiden Seiten einig, schon schönere Spiele.

Die MJC legte mit 1 – 20 ein historisch schlechtes Auftaktviertel hin. Offensichtlich war man noch im Offseason Modus, denn egal wer das Parkett in den ersten 10 Minuten betrat, niemand konnte auch nur annähernd seine Normalform erreichen. Der Trimmelter dagegen zeigte sich von Beginn hellwach, fand immer den freien Mann und konnte die Würfe hochprozentig verwerten. Zu Beginn des zweiten Viertels gelang es dann defensiv und offensiv das Tempo zu erhöhen. Die Würfe fielen endlich und auch beim TSV ging die Wurfquote runter. Dies führte dazu, dass man das 2. Viertel 23 – 9 gewinnen konnte und mit einem 24 – 29 Rückstand in die Halbzeit ging. Nach der Halbzeit blieb die Partie bis zum Ende hin umkämpft und es gelang keiner Mannschaft sich klar abzusetzen. Kurz vor Ende der Partie bei einer 3 Punkte Führung des Trimmelter SV wird Marko Laas beim Dreipunktewurf gefoult und trifft den Dreier. Den fälligen Freiwurf verwirft er so dass es beim Stand von 57 – 57 in die Verlängerung geht. In dieser hat die MJC dann, insbesondere Dank Nils Schremb, knapp die Nase vorn und gewinnt das Spiel am Ende mit 63 – 62.

Als Fazit bleibt das man zwar das Auftaktspiel gewonnen hat, aber dennoch viel Sand im Getriebe war und der MJC Motor bei weitem noch nicht rund lief. Auch eine sensationell schlechte Freiwurfquote auf Seiten der MJC von 9 Treffern bei 33 Versuchen zeigt dass noch viel Luft nach oben besteht.

Punkte: Schremb (21), Bitter (11), Perez (10), Bretz (6), Laas (4), Schuler (4), Schröder (4), Engelhorn (2), Belostennyi (1), Maier (0), Mabic (0)

3. Herren: Spitzenspiel zum Saisonstart

Die Bezirksligasaison der 3. Herrenmannschaft startet am Sonntag um 16h gleich mit dem Spitzenspiel gegen den Trimmelter SV 2. Damit empfängt der amtierende Meister zum Saisonauftakt den amtierenden Vizemeister in der AVG/ MPG-Halle. Im Vorjahr konnten beide Teams ihre Heimspiele für sich entscheiden. Die MJC gewann das Heimspiel klar mit 80-45, während man das Rückspiel in der Keune-Halle knapp mit 2 Punkten verlor. Da die beiden Mannschaften sich im Normalfall auf Augenhöhe bewegen ist am Sonntag mit einer engen Partie zu rechnen. Natürlich wird man versuchen den Heimvorteil zu nutzen um mit einem Sieg in die Saison zu starten. Personell hat sich der bereits in der Vergangenheit große Kader der 3. Herren im Vergleich zur Meistersaison weiter vergrößert. Mit Phil Bretz ist ein alter Bekannter in die Region zurückgekehrt und wird der Mannschaft wieder regelmäßig zur Verfügung stehen. Komplett neu dagegen ist Timo Jauernig, der im Sommer von den TVG Baskets zur MJC gewechselt ist.

Da is das Ding! 3. Herren sind Meister

Die dritte Mannschaft konnte nach zuletzt zwei Vize-Meisterschaften in Folge den Titel in der Bezirksliga Trier erringen. Mit einem ungefährdeten 95 zu 54 Sieg am vergangenen Samstag in Gerolstein konnte man den hochverdienten Titelgewinn unter Dach und Fach bringen. Obwohl man in der Saison in keinem Spiel in absoluter Bestbesetzung antreten konnte verlor das Team in der gesamten Spielzeit nur zwei Spiele und blieb dabei in der heimischen AVG/MPG-Halle unbesiegt. Der Grundstein für die Meisterschaft wurde insbesondere in den Spielen gegen die Mitkonkurrenten um den Titel gelegt. Während man die TG Konz in beiden Aufeinandertreffen besiegen konnte, waren gegen den TV Bitburg (82-67) und den Vorjahrestitelträger Trimmelter SV (80-45) die deutlichen Heimsiege der Schlüssel für die gewonnen direkten Vergleiche. Das größte Plus über die Saison hinweg waren jedoch der ausgeglichene Kader und die mannschaftliche Geschlossenheit, wodurch man Ausfälle und Verletzungen immer wieder kompensieren und sämtliche Spiele gegen die restlichen Teams der Liga gewinnen konnte. So wurden insgesamt 19 verschiedene Spieler in der Meistersaison eingesetzt, wobei mit Marko Laas, David Johnson, Nils Schremb, Jens Holzhäuser und Moritz Bitter insgesamt fünf Spieler im Schnitt zweistellig punkteten.

Nachdem man damit die Bezirksligasaison erfolgreich beenden konnte, steht für einen Großteil der Mannschaft mit der Südwestdeutschen Meisterschaft der Ü40 im April in der heimischen AVG/MPG Halle noch ein weiteres Highlight auf dem Programm.

3. Herren gewinnen Spitzenspiel

Am vergangenen Sonntag traf die 3. Herrenmannschaft im Spitzenspiel der Bezirksliga auf den TV Bitburg. Beide Teams hatten bis dahin jeweils nur ein Spiel verloren, wobei Bitburg das Hinspiel mit 11 Punkten Differenz für sich entscheiden konnte. Daher war im Vorfeld klar, dass die MJC Herren die Partie gewinnen müssen, um weiterhin eine Chance auf die Bezirksliga Meisterschaft zu haben. Bei dem Unterfangen musste das Team, wie bereits im Hinspiel, auf Jens Holzhäuser, Jochen Schuler und Mihail Belostennyi verzichten. Auch Aaron Engelhorn und Michal Schmitt standen nicht zur Verfügung. Dafür konnte aber Moritz Bitter nach überstandener Verletzung wieder mitwirken. 

Die MJC erwischte offensiv einen guten Start in die Partie. Bitburg, dass mit Zonenverteidigung begann, musste nach drei erfolgreichen Dreiern von Moritz Bitter in der 2. Minute auf Mannverteidigung umstellen, was in der Folge insbesondere Marko Laas unter den Körben zu nutzen wusste. Allerdings gelang es der MJC in der ersten Hälfte nicht, die starke Transition Offense der Gäste zu unterbinden, die in der ersten Halbzeit ein ums andere Mal durch schnelles Umschalten zu einfachen Körben kamen. Demzufolge stand es zur Halbzeit dem Spielverlauf entsprechend 36-38 (1. Viertel 24-24) aus Sicht der MJC.

In der zweiten Halbzeit gelang es der 3. Mannschaft das Tempo der Bitburger besser zu kontrollieren und einfache Körbe zu verhindern. Umgekehrt konnte man selbst gegen müde werdende Bitburger offensiv das Tempo hoch halten und insbesondere durch David Johnson und Nils Schremb zu einfacheren Körben gelangen. Auch am Brett knüpfte Marko Laas an die Leistung der ersten Hälfte an und konnte sich immer wieder erfolgreich durchsetzen. Dem MJC Team gelang es sich kontinuierlich abzusetzen und das 3. Viertel mit 21-7 für sich zu entscheiden. Das vierte Viertel verlief wieder ausgeglichener, wurde aber jederzeit durch die MJC kontrolliert. Somit gelang es am Ende nicht nur das Spiel mit 82-67 zu gewinnen sondern auch den direkten Vergleich für sich zu entscheiden.

Am kommenden Samstag um 20h muss das Team zum nächsten entscheidenden Spiel beim Tabellendritten Konz 2 antreten.

3. Herren oben dabei

Nach der Hälfte der Saison steht die 3. Herrenmannschaft punktgleich mit dem TV Bitburg, der sich mit dem letztjährigen MJC Oberligaspieler James Lippert verstärken könnte, an der Tabellenspitze der Bezirksliga. 

Dabei konnte die Mannschaft alle Spiele souverän für sich entscheiden und musste sich lediglich in Bitburg mit 71-82 geschlagen geben. In dieser Partie musste man jedoch mit David Johnson, Jens Holzhäuser, Moritz Bitter, Jochen Schuler und Mihail Belostennyi auf einen Großteil der Leistungsträger verzichten. Die Partien gegen die Konkurrenten des Vorjahres konnten beide klar gewonnen werden. So setzte man sich gegen den in Bestbesetzung angetretenen amtierenden Meister Trimmelter SV zu Hause mit 80-45 durch und bezwang die TG Konz 2 nach einer 19-2 Führung mit 72-60. 

Einziger Wermutstropfen der Hinrunde ist der verletzungsbedingte Ausfall von Captain Moritz Bitter, der sich bei der Rheinland-Pfalz Meisterschaft der Ü40 im Oktober einen Innenbandabriss und Teilriss des vorderen Kreuzbandes zuzog und dem Team daher voraussichtlich bis Ende Januar nicht zur Verfügung stehen wird.

Auch die traditionelle Weihnachtsfeier des Teams, die wie jedes Jahr gemeinsam mit ehemaligen Teammitgliedern im Gasthaus Möller stattfindet, hat die Mannschaft bereits überstanden und hat nun, mit Ausnahme der MJC X-MAS Games am 22. Dezember, bis Mitte Januar spielfrei.

3. Herren – Saisonstart geglückt

Die 3. Herrenmannschaft hatte es zum Saisonbeginn gleich zweimal mit der Reserve des TVG Baskets Oberligateams zu tun. Das lag daran, dass man aufgrund zahlreicher Lücken im Spielplan beider Teams das Rückspiel auf eine Woche vor das Hinspiel verlegt hatte.

Durch klare Siege in beiden Spielen gelang es der dritten Mannschaft, deren Altersdurchschnitt mittlerweile bei 40 Jahren liegt, dass ambitionierte Team der TVG Baskets 2, welches auch einen oberen Tabellenplatz anpeilt und aus einer Mischung der letztjährigen talentierten 2. Mannschaft, einigen Spielern der ehemaligen 3. Mannschaft und dem A-Klassen Team der EtuS Trier besteht, auf Distanz zu halten.

Trotz ähnlichem Resultat verliefen beide Spiele sehr unterschiedlich. Das Hinspiel, in dem „Neuzugang“ Jens Holzhäuser sein erfolgreiches MJC 3 Debüt feierte, konnte man nach einem Raketenstart von 14 – 2 und einem Halbzeitstand von 47 – 21 am Ende souverän mit 78 – 56 gewinnen. Das Rückspiel dagegen, in dem der zweite „Neue“ Mihail Belostennyi seinen ersten Einsatz der Saison hatte, verlief bis zur Halbzeit recht ausgeglichen (34 – 29), ehe die MJC Herren in der zweiten Hälfte ihre spielerischen und konditionellen Vorteile gnadenlos ausspielen konnten und die Halbzeit insgesamt mit 36 – 16 gewannen (Endergebnis 70 – 45).

Am kommenden Samstag um 19h steht das nächste Auswärtsspiel in Zell auf dem Programm.

3. Herren vor Saisonstart

Die 3. Herrenmannschaft startet am kommenden Sonntag um 14h mit einem Heimspiel gegen die Reserve des TVG Baskets Oberligateams in die neue Bezirksligasaison.

Nach der erneuten Vize-Meisterschaft in der Vorsaison strebt die Mannschaft wieder einen Platz unter den Top 3 an. Bei diesem Vorhaben kann die Mannschaft auf denselben Kader wie im Vorjahr zurückgreifen. Darüber hinaus konnte mit Jens Holzhäuser erneut ein ehemaliger MJCler von dem „Projekt“ MJC 3 überzeugt werden. Er wird ebenso wie Mihail Belostennyi, der nach seiner Zusage letzte Saison mit einem Achillessehnenriss die gesamte Spielzeit ausfiel, den Kader in dieser Saison verstärken. Auch Daniel Wasmes hat seinen Achillessehnenriss aus der vergangen Saison auskuriert und steht uns erfreulicher Weise wieder zur Verfügung.

Nach eigener Aussage peilt das TVG Team ebenfalls einen Platz im oberen Tabellendrittel an und wird nach den erheblichen Klatschen der Vorjahre mit mehr als 60 Punkten Differenz darauf brennen, mit einem verstärkten Kader und neuem Coach mit einem Sieg in die Saison zu starten.

Weitere Infos zum Kader, dem Spielplan und der Tabelle sind auf der Homepage unter „Teams – Herren – 3. Herren“ verfügbar.